Hefemäuse

Diese leckeren Hefemäuse machen schon bei der Zubereitung viel Spaß und sind nach dem Backen ein ganz besonderer Genuss. Wir empfehlen Vollkornmehl für die Zubereitung, der Teig lässt sich aber auch mit einem Auszugsmehl Type 1050 oder Type 405 herstellen. Wer die Mäuse glänzend mag, streicht sie vor dem Backen mit etwas Milch ein.

Tipp: Statt Mäusen lassen sich auch Igel aus dem Teig herstellen, hierzu verwendet man Mandelsplitter, die in die Teigoberfläche gesteckt werden.

Impressionen

Zubereitung

Weizenvollkornmehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.

Hefe in eine Vertiefung des Mehls bröckeln, mit Zucker und etwas lauwarmer Milch verrühren, 20 Min. gehen lassen.

Die restlichen Zutaten auf das Mehl geben, 10 Min. kneten und in einer abgedeckten Schüssel 30 Min. gehen lassen.

Wenn sich das Teigvolumen verdoppelt hat, den Teig nochmals von Hand durchkneten und 2 Rollen formen, in 16 Teigstücke portionieren, Brötchenkugeln drehen und diese zu kleinen Mäuschen formen.

Jeweils 2 Rosinen als Augen und 2 Mandelhälften als Ohren in die Teigmäuse drücken.

Die Mäuse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, mit Wasser bestreichen und 10 Min. gehen lassen.

Backzeiten:
Ober-/Unterhitze: 20-25 Min. bei 180°C
Heißluft: 20-25 Min. bei 160°C

Zutaten für Portion/en

500 g Weizenvollkornmehl
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
250 -300 ml Milch
1 Prise Salz
80 g Zucker
1 Ei
50 g weiche Butter
18 Mandeln
36 Rosinen

Downloads