Tzatziki

Tzatziki schmeckt zu vielen Speisen und wird in der Grillsaison gerne als würzige Komponente zu Fleisch und Salaten gereicht. Er passt aber auch zu frisch gebackenen Brot oder als Dipp zu knackig-frischen Gemüsestreifen. Optisch kann der Tzatziki auf einfache Weise mit einer Scheibe Gurke und etwas Dill oder anderen Kräutern zum Hingucker werden.

Tipp: Mit einem Deckel verschlossen hält sich der Tzatziki im Kühlschrank mehrere Tage. Außerdem verteilt sich der intensive Geruch nach frischem Knoblauch nicht  im ganzen Kühlschrank.

Downloads

Zubereitung

Salatgurke und Zwiebel schälen und fein hacken.

Knoblauchzehen pressen.

Joghurt, Magerquark, Olivenöl, Essig miteinander verrühren und die übrigen Zutaten unterheben.

Geh. Kräuter, Salz und Pfeffer zugeben und abschmecken.

Zutaten für Portion/en

150 g Salatgurke
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
150 g Joghurt
350 g Magerquark
1 EL Olivenöl
1 TL Essig
2 EL geh. Kräuter, z.B. Petersilie, Dill, Schnittlauch
Salz, Pfeffer