Rhabarberparfait mit Zitronenmelisse

Dieses Rezept vereint den Klassiker Rhabarberkompott mit der exotischeren Variante Rhabarberparfait zu einer Nachspeise. Dekorativ angerichtet mit ein paar Blättchen Zitronenmelisse ist das Rhabarberparfait nicht nur an heißen Tagen ein besonderer und kühler Genuss.

Tipp: Für die Zubereitung sollten Sie etwas Zeit einplanen, da es einige Stunden dauert, bis das Parfait in der Kühlung fest wird und in Scheiben geschnitten werden kann. Deshalb am besten diese Nachspeise schon am Vortag zubereiten und kühlen.

Impressionen

Zubereitung

Rhabarber waschen, putzen, in Stücke schneiden.

Wasser zum Kochen bringen, den Rhabarber zugeben und einige Minuten weich kochen, dann erkalten lassen.

Creme fraiche, Zucker und evtl. Kirschwasser verrühren und die Hälfte der Rhabarbermasse unterrühren.

Zuletzt Sahne steifschlagen, unter die Rhabarber-Creme fraiche-Masse geben, in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Form füllen, für mindestens 6 Stunden gefrieren.

Zum Servieren in Scheiben schneiden und mit dem restlichen Rhabarber anrichten.

Mit Zitronenmelisse garnieren.

Zutaten für Portion/en

500 g Rhabarber
100 g Wasser
125 g Zucker
125 g Creme fraiche
2 EL Zucker
2 cl Kirschwasser
200 g Sahne

Downloads