Dinkelbrot

Dem Duft von frisch gebackenem Brot kann kaum jemand widerstehen. In einer Küchenmaschine ist der Teig relativ schnell zubereitet. Etwas Geduld und Wärme braucht es zum Gelingen des Brotes, damit sich die Hefekulturen vermehren und der Teig sein Volumen verdoppeln kann. Am besten lässt man den Vorteig und anschließend auch den Teig an einem warmen Ort gehen, z.B. im vorgewärmten Backofen bei etwa 40°C. Denken Sie daran, den Teig auch im Backofen abzudecken, damit er an der Oberfläche nicht austrocknet.

Tipp: Wer mit Trockenhefe arbeitet, sollte etwas mehr Zeit einplanen, da die Hefekulturen etwas länger brauchen, um aktiv zu werden.

Downloads

Zubereitung

Dinkelmehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.

Hefe in eine Vertiefung des Mehls bröckeln, mit Zucker und etwas lauwarmem Wasser verrühren, 15 Min. gehen lassen.

Die restlichen Zutaten auf das Mehr geben und 10 Min. in der Küchenmaschine kneten und in einer abgedeckten Schüssel 30 Min. gehen lassen.

Wenn sich das Teigvolumen verdoppelt hat, den Teig nochmal von Hand durchkneten, einen Laib formen und in einer gefetteten Kastenform oder auf dem Blech abbacken.

Bei Backbeginn eine flache, hitzebeständige, mit Wasser gefüllte Schale in den Backofen stellen.
Bei Heißluftherden die Fettpfanne in die unterste Schiene einschieben und eine Tasse Wasser hineingießen.

Backzeiten:
Ober-/Unterhitze: 10 Min. bei 200°C / 40 Min. bei 160°C
Heißluft: 10 Min. bei 180°C / 35 Min. bei 150°C
 

Zutaten für Portion/en

500 g Dinkelmehl
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
300 ml Wasser
1,5 TL Salz
2 EL Joghurt oder Milch
2 EL Öl