Fladenbrot

Dieses Fladenbrot lässt sich vielseitig verwenden. Man kann es zu einer heißen Suppe reichen oder mit  etwas Käse und Tzatziki anbieten. Geschmacklich lässt es sich durch die Beigabe verschiedener Kräuter, wie z.B. Thymian oder Rosmarin verwandeln. Eine pikantere Note erhält man, wenn etwa 100 g fein gewürfelte Oliven unter den Teig gemengt werden.

Tipp: Wer kein Gerstenmehl zur Hand hat, kann das Fladenbrot auch nur mit Weizenmehl zubereiten.

Downloads

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung in das Mehl drücken, die Hefe hineinbröckeln, mit etwas lauwarmem Wasser verrühren und zugedeckt 20 Min. gehen lassen.

Salz zugeben, den Teig kneten und weitere 15 Min. gehen lassen.

Den aufgegangenen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten, halbieren und zwei 1 bis 1,5 cm dicke Fladen formen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Fladen mit etwas Gerstenmehl bestreuen.
Mit einem Holzstäbchen oder einer Gabel einige Male einstechen.

Bei Backbeginn eine flache, hitzebeständige, mit Wasser gefüllte Schale in den Backofen stellen.
Bei Heißluftherden die Fettpfanne in die unterste Schiene einschieben und eine Tasse Wasser hineingießen.

Backzeiten:
Ober-/Unterhitze: 15-20 Min. bei 240°C
Heißluft: 10-15 Min. bei 220°C
 


Knoblauchbrot:

Knoblauch-Schafskäse und 3 EL Kräuter pürieren, auf ein fertiges Fladenbrot streichen und unter dem Grill überbacken.

Zutaten für Portion/en

250 g Gerstenmehl
250 g Weizenmehl (Type 1050)
25 g Hefe
1 TL Zucker
250 ml Wasser
2 TL Salz
Knoblauch-Schafskäse
3 EL Kräuter