Frühstücksstuten

Ganz besonders lecker schmeckt dieser Stuten, wenn er noch lauwarm auf den Tisch kommt und mit etwas Butter oder milden, jungen Gouda gegessen wird. Wer möchte, kann aus dem Teig auch einen Hefezopf flechten und diesen auf dem Backblech oder in der Kastenform abbacken.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, formt man Brötchen aus dem Teig und backt diese 15-20 Minuten bei 175 °C ab.

Impressionen

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Hefe hineinbröckeln, den Zucker darüber streuen, mit etwas lauwarmer Milch verrühren und zugedeckt 20 Min. gehen lassen.

Die Zutaten in das Mehl geben und in der Küchenmaschine 10 Min. kneten, nochmals gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Rosinen unter heißem Wasser waschen, abtropfen lassen und unter den Teig kneten, einen runden Laib formen und in einer gefetteten Kastenform nochmals 20 Min. gehen lassen.

Butter schmelzen und den aufgegangen Hefeteig damit bestreichen, die Oberfläche mit einem Messer rautenförmig einritzen und mit Haferflocken bestreuen.

Bei Backbeginn eine flache, hitzebeständige, mit Wasser gefüllte Schale in den Backofen stellen.
Bei Heißluftherden die Fettpfanne in die unterste Schublade einschieben und eine Tasse Wasser hineingießen.

Backzeiten:
Ober-/Unterhitze: 10 Min. bei 220°C / 30 Min. bei 180°C
Heißluft: 10 Min. bei 200°C / 30 Min. bei 160°C

Zutaten für Portion/en

250 g Weizenmehl (Type 1050)
250 g Weizenvollkornmehl
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
250 -300 ml Milch
50 -80 g Honig oder Zucker
1 -2 Eier
100 g weiche Butter
1 Prise Salz
100 -200 g Rosinen
30 g Butter
1 -2 EL Haferflocken

Downloads