Niedersachsens Erlebnishöfe

Landwirtschaft erleben, selber aktiv werden oder einfach nur genießen - Landwirtschaftliche Familien in Niedersachsen bieten eine Fülle an interessanten Landerlebnissen für Kinder und Erwachsene, für Touristen und Einheimische.

Partner

Hühnersuppe

In der kalten Jahreszeit schmeckt eine heiße Hühnersuppe aus frischen Zutaten besonders lecker. Zudem wird ihr ein positiver Effekt bei Erkältungskrankheiten nachgesagt.

Tipp: Die Einlagen in der Suppe können ganz nach Belieben und Geschmack variiert werden. Gut schmeckt sie auch mit Erbsen, fein geschnittenen Möhren und Eierstich.

Impressionen

Zubereitung

Das Suppenhuhn von innen und außen abspülen, den "Bürzel" am Schwanz abschneiden und das Huhn in einem großen Topf mit kaltem Wasser aufsetzen, Salz zufügen und alles zum Kochen bringen. Den Schaum auf der Oberfläche von Zeit zu Zeit mit der Schaumkelle abnehmen, dann bleibt die Suppe klar.

Das Suppengemüse waschen, evtl. schälen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen, halbieren und mit dem Suppengemüse und den Pfefferkörnern zur Suppe geben. Alles etwa 2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln und dabei den Topfdeckel einen kleinen Spalt geöffnet lassen.

Nach Ende der Garzeit das Huhn herausnehmen, abkühlen lassen und das Fleisch von Haut und Knochen lösen. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und die Brühe durch ein feines Sieb gießen.

Für die Einlage den Blumenkohl waschen, in kleine Röschen teilen und 5-8 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben.

Die Suppennudeln in den letzten drei Minuten mitkochen.

Die Petersilie waschen, klein hacken und kurz vor dem Servieren zugeben.

Zutaten für Portion/en

1 Stück Suppenhuhn
1 EL Salz
1 Suppengrün
5 Stück Pfefferkörner
300 g Blumenkohl
200 g Suppennudeln
gem. Pfeffer
Hühnerbrühe, Instant
0,5 Bund Petersilie

Downloads