Wirsingbällchen feine Art

Der wohlschmeckende Wirsing gefüllt mit Hackfleisch, Champignons und aromatischen Tomaten, verspricht ein besonderes Geschmackserlebnis. Zu diesem Gericht reicht man frische Salzkartoffeln und eine Bechamelsoße.

Tipp: Wer die, nach dem Garen der Wirsingbällchen übrig bleibende Brühe zur Herstellung der Bechamelsoße verwendet, erzielt ein besonders intensives Aroma der Soße.

Impressionen

Zubereitung

Wirsingblätter in sprudelndem Wasser 2 Min. blanchieren, anschließend in Eiswasser abschrecken.

Räucherspeck in dünne Streifen schneiden und knusprig braten.

Champignons putzen und blättrig schneiden.

Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden, würfeln.

Gehacktes mit dem Ei, Paniermehl, Senf, Salz und Pfeffer vermengen. Tomaten, Pilze und Speck zugeben, zu einem Teig verarbeiten.

Vier Wirsingblätter in dünne Streifen schneiden, ebenfalls untermischen, abschmecken.

Das Hackfleisch auf die restlichen Wirsingblätter verteilen, mit einem Holzstäbchen zusammenhalten und 25 Min. in der Brühe garen.

Dazu passen Kartoffeln mit Bechamelsauce.

 

Zutaten für Portion/en

12 Wirsingblätter
50 g Räucherspeck
150 g Champignons
2 Tomaten
500 g Rindergehacktes
1 Ei
3 EL Paniermehl
2 TL Senf
Salz, Pfeffer
200 ml Brühe

Downloads