Holundercreme

Holundercreme ist eine Nachspeise für die kühle Jahreszeit. Sie ist einfach und schnell zubereitet, braucht aber etwas Standzeit vor dem Servieren. Besonders appetitlich macht sich diese Nachspeise angerichtet auf einem großen Teller, dekoriert mit ein paar Holunderbeeren, angedickten Holundersaft, Schokostreuseln und Blüten, z.B. von Kapuzinerkresse oder Borretsch.

Tipp: Wem die Verarbeitung von Blattgelatine nicht vertraut ist, kann auf Sofort-Gelatine zurückgreifen. Diese ist pulverförmig und wird einfach in der Masse gerührt, die angedickt werden soll.

Impressionen

Zubereitung

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Eigelb, Zucker und Wasser schaumig schlagen.

Holundersaft, Saft einer Zitrone zugeben, die Gelatine abtropfen lassen, in einem geeigneten Gefäß in der Mikrowelle bei 300 W 1/4 - 1/2 Min. auflösen, vorsichtig unter die Creme rühren und kalt stellen.

Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen, kalt stellen.

Zutaten für Portion/en

5 Blatt Gelatine
2 Eigelb
80 g Zucker
2 EL heißes Wasser
125 ml Holundersaft
Saft einer Zitrone
125 ml Sahne

Downloads