Grünkohlauflauf

Eine köstliche Alternative zum traditionell gekochten Grünkohl ist dieser Grünkohlauflauf. Wenn es einmal schnell gehen soll, lässt sich der Auflauf auch am Vortag vorbereiten. Man fügt alle Zutaten in die Auflaufform, deckt sie gut ab und stellt sie kühl. Am nächsten Tag wird nur noch die Ei-Sahne-Masse über die Zutaten gegossen und der geraspelten Käse darüber verteilt.

Tipp: Wer Kassler statt Pinkel verwendet spart ein paar Kalorien ein.

Impressionen

Zubereitung

Die Kartoffeln in wenig Wasser garen.
Im Anschluss pellen und in Scheiben schneiden.

Haferflocken trocken in einer Pfanne rösten und zur Seite stellen.

Die Zwiebeln schälen, würfeln und in dem Rapsöl glasig dünsten.

Den gewaschenen, kleingeschnittenen (oder tiefgefrorenen) Grünkohl zugeben.

Möhren waschen, putzen, grob raspeln und kurz mitdünsten.

Den gegarten Kassler oder Pinkel kleinschneiden und zum Grünkohl geben.

Mit Salz und Pfeffer den Grünkohl kräftig abschmecken.

Eine Auflaufform mit Öl einfetten, die Kartoffelscheiben hineinlegen und die Grünkohlmischung mit den Haferflocken darüber geben.

Eier, Sahne und geriebenen Gouda verquirlen, über den Auflauf geben und etwa 30 Min. bei 200°C im Backofen garen.

Zutaten für Portion/en

500 g Kartoffeln
2 EL Haferflocken
250 g Zwiebeln
1 EL Rapsöl
1 kg frischer Grünkohl
600 g oder tiefgefrorener Grünkohl
200 g Möhren
250 g gegartes Kassler oder Pinkel
Salz, Pfeffer
1 EL Rapsöl
2 Eier
100 g Sahne
60 g gerieb. Gouda

Downloads