Quiche Lorraine

Die Quiche Lorraine, eine Spezialität mit französischen Wurzeln, wird aus einem salzigen Mürbeteig gefertigt. Appetitlich würzig schmeckt der feine Belag aus einer Mischung Speck, Sahne und Eiern, fein abgeschmeckt mit Gewürzen und frischen Kräutern. Zur Quiche kann eine Rohkost oder ein grüner Blattsalat gereicht werden.

Tipp: Hervorragend harmoniert die Quiche Lorraine mit einem Federweißer, der allerdings nur im Herbst, zur Saison, angeboten wird.

 

 

 

 

 

 

Impressionen

Zubereitung

Weizenvollkornmehl, Salz, Butter, Wasser miteinander verkneten und 30 Min. kalt stellen.

Eine Springform ausfetten, Rand und Boden mit dem Teig auslegen, 10 Min. bei 200°C vorbacken.

Durchw. Speck in Würfel schneiden und auf den Teig geben.

Eier, Sahne, Salz, Pfeffer, geh. Kräuter miteinander verquirlen und abschmecken.

Gerieb. Käse unter die Eimasse ziehen und über den Speck gießen.

Etwa 25 Min. bei 220°C backen.

 

 

Zutaten für Portion/en

250 g Weizenvollkornmehl
1 Prise Salz
150 g Butter
4 EL Wasser
200 g durchw. Speck
3 Eier
250 ml Sahne
Pfeffer, Salz
2 -3 EL geh. Kräuter, z.B. Petersilie, Schnittlauch
125 g gerieb. Käse

Downloads