Apfelernte: Jetzt gibt`s die ersten Neuen!

Büroapfel, Schulapfel, Reiseapfel, Sportapfel, ... Das Lieblingsobst der Deutschen bietet mit etwa 75 Kalorien pro mittelgroßem Apfel eine tolle Mischung an wertvollen Inhaltsstoffen sowie Wasser zum Durstlöschen.

Aus der Region, in die Region

Auch in Ihrer Nähe! Bei uns finden Sie Dienstleistungen und Produkte in vielfältiger Form direkt vom Erzeuger.

Partner

Zucchini - kann man das Gemüse auch roh essen?

Von Juni bis Oktober gibt es Zucchini aus heimischen Anbau. Das kalorienarme, mediterrane Gemüse mit der leicht nussigen Note lässt sich vielseitig zubereiten. Es schmeckt gekocht, gebraten und gegrillt zu Tomaten, Paprika, Zwiebeln und anderen Gemüsearten sowie zu Fleisch und Fisch.

Doch, was ist dran an der Aussage, Zucchinis nicht roh verzehren?

Zucchinis kann man roh essen, doch Vorsicht…

Zucchinis zählen zu den Kürbisgewächsen und können von Natur aus Bitterstoffe enthalten, die giftig wirken. Doch erst einmal Entwarnung.

Die im Handel erhältlichen Zucchinis kann man jedoch ohne Risiko roh essen. Ihnen wurden die unerwünschten Cucurbitacine weggezüchtet. Ein moderner Zucchini ist ein wertvolles, kalorienarmes Gemüse.
 

Bitterschmeckende Zucchinis aus dem eigenen Garten nicht essen

Normalerweise sind hohe Konzentrationen an Cucurbitacine nur in Zier- und Wildkürbissen enthalten. Im eigenen Garten kann es jedoch zu Rückkreuzungen kommen, beispielsweise wenn Zucchinis in der Nähe von Zierkürbissen gepflanzt werden. Schmecken Zucchinis bitter, sollte man sie auf keinen Fall mehr essen. Auch Kochen hilft hier nicht weiter, denn die Cucurbitacine sind hitzebeständig.

Die in bitterschmeckenden Zucchinis enthaltenen Cucurbitacine verursachen in kleinen Mengen Brechreiz, Durchfall und Unwohlsein im Magen-Darm-Bereich, in großen Mengen können sie tödlich wirken.
 

Ob roh oder gegart – Zucchinis eignen sich für die kalorienarme Küche

Zucchinis sind ähnlich wie Gurken sehr wasserreich. Und wie Gurken sind sie mit etwa 20 kcal/100 g ausgesprochen energiearm. Das macht sie zur beliebten Zutat für leichte Gerichte an Sommertagen.

In den kleinen Kürbissen steckt jedoch nicht nur erfrischendes Wasser. Sie punkten auch mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen, wie das Vitamin C, verschiedene Vitamine der B-Gruppe, Kalium, Magnesium und Eisen.

Sie können frisches, heimisches Sommergemüse direkt beim Erzeuger kaufen. Weitere Informationen dazu unter www.service-vom-hof.de


Kontakt


Karin Nichter-Wolgast

Ernährung, Lebensmittelqualität, Verbraucher

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Oldenburg

Telefon:0441 801-818
Telefax:0441 801-819
E-Mail: