Beeren-Auflauf mit Nektarinen

Dieser köstliche Beerenauflauf kann kalt oder heiß serviert werden. Die säuerlich aromatischen Beerenfrüchte kombiniert mit dem süßen Aroma der Nektarinen schmecken hervorragend zusammen. Leuchtend rote Johannisbeeren zur goldgelben Hirse sorgen in der Nachspeise für farbliche Akzente. Hirse zählt zu den glutenfreien Getreidesorten und enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente. Insbesondere der hohe Eisengehalt (6,9 mg/100 g) macht dieses Getreide so wertvoll.

Tipp: Falls die Kerne in den Himbeeren stören, können sie auf einfachem Weg entfernt werden: Einfach die Himbeeren nach dem Pürieren durch ein feines Sieb streichen.

Impressionen

Zubereitung

Hirse, Apfelsaft, Salz und Zimtstangen in einen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen, 25-30 Min. quellen lassen, Zimtstange herausnehmen.

Das Obst waschen, putzen, Nektarinen entsteinen und in Spalten schneiden.

Eigelb mit Zucker schaumig schlagen.
Die Vanille, Zitronenschale und Haselnüsse mit der Hirse unter die Eigelbmasse ziehen, Johannis- und Stachelbeeren locker untermischen.

Eiweiß steifschlagen, unterheben, die Masse in eine gefettete Auflaufform geben und die Nektarinen in Spalten darauf verteilen.
Zwei Esslöffel Butter in Flöckchen daraufsetzen und bei 180°C ca. 25 Min. backen.

Die Himbeeren pürieren, 2 EL abnehmen und beiseite stellen.
Das Püree mit Joghurt, Vanille und Zucker abschmecken.

Sahne steif schlagen, unter die Soße ziehen und mit dem beiseite gestellten Püree verzieren.

Zutaten für Portion/en

150 g Hirse
150 ml Apfelsaft
150 ml Wasser
1 Prise Salz
1 Zimtstange
300 g Johannisbeeren
300 g Stachelbeeren
200 g Nektarinen
2 Eigelb
90 g Zucker
0,25 TL Vanille
0,5 TL abgeriebene Zitronenschale
60 g geriebene Haselnüsse
2 Eiweiß
2 EL Butter
200 g Himbeeren oder Erdbeeren
150 g Joghurt
0,25 TL Vanille
50 g evtl. Sahne

Downloads